Nur diese Kategorie anzeigen:Berichte

Seniorennachmittag 2019

27.02.2019

Am Samstag, den 23. Februar 2019 fand im Mehrzwecksaal der Satteinser Mittelschule wieder der jährlich stattfindende Unterhaltungsnachmittag für die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Satteins statt.

Rund 130 Frauen und Männer sind der Einladung der Gemeinde gefolgt. Nach einer musikalischen Einstimmung durch die Jungmusik des Musikvereins Satteins unter „Polizist“ Günther Konzett und der Begrüßung durch Bürgermeister Anton Metzler führten Gemeindesekretär Jodok Wüstner und Bauamtssekretärin Christiane Christidis in bekannt humorvoller Weise durch das Programm.

 

Am bunten Programm beteiligten sich weiter der Männerchor Satteins, die Turnerschaft Satteins und die Musikschule Walgau. Zwischendurch wurde das Programm mit Sketches aufgelockert. Zum Ausklang spielten das Duo Dietmar und Günther zu Unterhaltung auf.

 

Wie jedes Jahr halfen auch die Wehrkameraden der Ortsfeuerwehr kräftig im Saal mit. Roswitha und Nicole sorgten wieder dafür, dass niemand Durst leiden musste. In der Küche und an der Schank waren wieder Irene Natter und die Mitarbeiter des Gemeindeamtes sowie Bauhofleiter Dominik Häusle für einen reibungslosen Ablauf verantwortlich. Für die Technik zuständig waren die beiden Gebäudeverwalter Jürgen Mark und Martin Kräutler. Ein großes Dankeschön auch an die Kinder des Kindergartens, die die Tischdekoration anfertigten und an die Mittelschüler, die für die Saaldekoration verantwortlich waren. Einen Dank auch an das SIWA-Catering, das mit einem schmackhaften Apfelstrudel die Gäste kulinarisch verwöhnte.

 

Allen mitwirkenden Vereinen und Personen, sowie den Helferinnen und Helfern sei nochmals recht herzlich für das Zustandekommen dieses schönen und unterhaltsamen Nachmittags bzw. Abends gedankt.

 

Kontakt

Gemeindeamt Satteins
Kirchstraße 15
T: 05524 / 8208
F: 05524 / 8208-16
gemeindesatteinsnet

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo - Fr: 8:00 - 12:00 Uhr
Nachmittags Mo - Do:
nach Vereinbarung

Wussten Sie, dass...

15.03.2019

... Fischereikarten für den „Schwarzen See“ direkt beim Gasthaus am See erhältlich sind?