Bericht zur Praevenire-Auftaktveranstaltung am 26. Juni 2016



Am letzten Sonntag fand im Mehrzwecksaal der Mittelschule Satteins die PRAEVENIRE-Auftaktveranstaltung für die Gemeinde Satteins. Satteins ist als eine von vier österreichischen Gemeinden von dieser unabhängigen Gesundheitsinitiative als Partnergemeinde ausgewählt worden. Unter dem Titel „G’hörig g’sund in Satteins“ präsentierte Bürgermeister Anton Metzler dieses für ein Jahr geplante Pilotprojekt. Satteins wird sich im nächsten Jahr speziell dem Thema Gesundheit, und dabei insbesondere den chronischen Erkrankungen, der Bevölkerung widmen.

 

Für Dr. Armin Fidler, Vorsitzender des PRAEVENIRE-Board braucht es Mut, Veränderungen im Gesundheitswesen umzusetzen. Was in Österreich fehle, sei oft der letzte Antrieb um Dinge umzusetzen. PRAEVENIRE können mit der Partnergemeinde Satteins ein wichtiges Beispiel zur Umsetzung bieten. Gerade Diabetes als chronische Erkrankung sei in unserer Zeit auf dem Vormarsch. Ihn freue es ganz besonders, dass die Satteinserinnen und Satteinser so freudig bei der Umsetzung aktiv sind. Die beiden praktischen Ärzte in Satteins, Gemeindearzt Dr. Walter Herrnhof und Dr. Goran Samardzic hätten sich bereits für das Diseas Management Programm „Therapie aktiv“ angemeldet so Dr. Armin Fidler über den vielversprechenden Start des Projekts in der Gemeinde Satteins.

Für den wissenschaftlichen Begleiter des Projekts in Satteins, Prim. Prof. Dr. Karl Lhotta, Facharzt für Nephrologie im Landeskrankenhaus Feldkirch, sind die richtige Ernährung und ausreichende Bewegung eigentlich die wichtigsten „Medikamente“ für die Vorsorge und Behandlung von Zivilisationskrankheiten.

 

Im Anschluss an die einleitenden Worte wurden die einzelnen, geplanten Projekte vorgestellt, die von diversen Initiativen und Einrichtungen aller Altersklassen entwickelt wurden. Sowohl die Kinderbetreuungseinrichtung Spielraum Teddybär unter der Leitung von Christl Rossegger und der Kindergarten unter der Leitung von Katharina Berchtel werden sich hin künftig noch intensiver wie bisher mit den Themen Bewegung und Gesunde Ernährung beschäftigen. Laut Direktor Bernhard Berchtel will die Volksschule u.a. mit Projekt „Schoolwalker“ wieder eine bewegte Schule werden. Besonders stolz war man bei der Volksschule über die bereits über Jahre bewährteInitiative der „Gesunden Jause“ die unter neuer Führung weitergeführt werde. Die Mittelschule wird in der Zukunft laut Mittelschullehrerin Monika Getzner das Thema Diabetes vermehrt im Biologieunterricht sowie in Ernährung und Haushalt in den Mittelpunkt stellen. Ein Erste-Hilfe-Kurs sowie sportliche Unternehmungen werden das Angebot abrunden. Auch der Krankenpflegerein Jagdberg wird sich laut Pflegeleiterin Gerda Winkler aktiv an dieser Gesundheitsinitiative mit Vorträgen zum Thema Blutzucker und Blutdruckmessen an.

 

Dass gesundes Essen auch lecker schmeckt, soll ein Kochbuch beweisen, welches von den Bewohnern für die Bewohner geschrieben werden soll. Auch die Gastronomie und die Bäckerei im Ort unterstützen das Projekt. Die Wirtshäuser markieren ein „G´sundes Menü“ in der Karte und die Bäckerei Begle kreiert ein gesundes Pizzabrötchen, berichtet Diätologin Sonja Holzknecht.

 

Die Dipl. Psychologin Dr. Dietlinde Jäger will mit Gruppenarbeiten das „Smovey Bewegungstraining“ der Bevölkerung in Satteins näher bringen. Michael Koschat wird sich mit der Organisation von gemeinsamen Laufveranstaltungen ebenfalls positiv in dieses Projekt einbringen. Weiter beteiligt sich auch die Turnerschaft Satteins unter der Leitung von Physiotherapeutin Ammann Monika mit der Bewegungsgruppe 70+ für ein gesundes Altwerden. Auch die ortsansässige Bibliothek wird laut ihrer Mitarbeiterin Daniela Scheer ein eigenes Schwerpunktregal zum Thema Bewegung und Ernährung einrichten und Workshops mit Diätologin Sonja Holzknecht anbieten. Zum Schluss wurde auch im alternativen Bereich von Ilse Fraisl das Chin-Shin-Jyutsu thematisiert. Hierfür seien auch Vorträge geplant.

 

Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es die Möglichkeit, sich bei den Experten über die startenden Projekte in der Gemeinde zu informieren und kostenlos anzumelden. Zum Schluss wurde zum gesunden Buffet geladen.

 

Neuigkeiten rund um die Projekte in der Gemeinde können auf www.praevenire-satteins.at und der gemeindeeigenen Homepage (www.satteins.net) abgerufen werden.

 

Gemeinde Satteins, Bgm. Anton Metzler

Kontakt

Gemeindeamt Satteins
Kirchstraße 15
T: 05524 / 8208
F: 05524 / 8208-16
gemeindesatteinsnet

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo - Fr: 8:00 - 12:00 Uhr
Nachmittags Mo - Do:
nach Vereinbarung

Wussten Sie, dass...

24.11.2017

... Personen mit Hauptwohnsitz in Satteins im Skigebiet „Sonnenkopf“ ermäßigte Karten bekommen. Hierzu ist ein Ausweis notwendig, welchen Sie unter Vorlage eines...