Was versteht man unter dem Spiel- und Freiraumkonzept?

Mit dem Spielraumkonzept wird das Ziel verfolgt, das Lebensumfeld für Kinder und Jugendliche aber auch für alle anderen Generationen zu sichern, zu verbessern und aufzuwerten.

Im Spielraumkonzept werden alle öffentlichen Freiräume erfasst, bewertet und berücksichtigt, in denen sich Kinder und Jugendliche aufhalten und aktiv werden, beispielsweise Siedlungsränder, Grünanlagen, Straßen, Hauseingänge oder Plätze. Einbezogen wird dabei auch der generationsübergreifende Blick auf Freiräume über eine aktive Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch kreative Methoden.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene einbinden:
Zentraler Bestandteil ist die Beteiligung von Mädchen und Jungen bei allen Planungs-, Ent-scheidungs- und Umsetzungsschritten. Durch die Verzahnung von Planung und Beteiligung wird von Anfang an eine neue Kultur in der Gemeinde aufgebaut.
Kinder und Jugendliche sind ExpertInnen ihrer eigenen Situation. Sie kennen ihre Lebenswelt und können ihre Bedürfnisse ausdrücken

 

 

Das Spielraumkonzept
• sichert nachhaltige positive Entwicklungsbedingungen von Kindern und Jugendlichen,
aktiviert bürgerschaftliches Engagement,
stärkt die alltagsdemokratische Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen,
• macht die Gemeinde Satteins attraktiv und
erhöht die Lebensqualität für Menschen aller Generationen.

 

 

Der Vorarlberger Landtag hat 2009 ein Spielraumgesetz beschlossen, zu dem die Landesregierung Richtlinien für die Förderung von Spielräumen festgelegt hat. Ziel ist es, Kindern "verstärkt zu ermöglichen, über das Spielen im Freien ihre körperlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten zu erproben und zu entwickeln" und die Begegnung zwischen Kindern und Erwachsenen zu fördern

 





Chronologie

05/2011
Gemeindebeschluss für das Spiel- und Freiraumkonzept

 

08/2011
Auftragsvergabe für die Erstellung des Konzepts

 

08-09/2011
Bestandsaufnahmen und Kartierung der bestehenden Spiel- und Freiräume

 

10/2011
6 Streifzüge mit Kindern der Volksschule (60 Kinder)

 

10/2011
1 offener Streifzug mit Jugendlichen aus Satteins ( 5 Jugendliche)

 

11/2011
Auftaktveranstaltung am 5. November für die Bevölkerung

 

11/2011
1 Streifzug mit Schülern der Mittelschule in Satteins (12 Jugendliche)

 

 

11/2011
Fragebögen und Ortspläne mit 63 Kindern der VS-Satteins,

Fragebögen und Ortspläne mit 100 Jugendlichen der Mittelschule in Satteins

 

11/2011
Erste Arbeitsgruppensitzung am 23.November im Gemeindeamt

 

02/2012
Zweite Arbeisgruppensitzung am 08. Februar im Gemeindeamt. Die Arbeitsgruppe ist gewachsen (16 BürgerInnen, die sich für ihre Gemeinde engagieren, davon 5 Jugendliche). Das Grobkonzept wurde vorgestellt und erste Maßnahmen wurden besprochen.


05/2012
Dritte Arbeitsgruppensitzung am 2. Mai im Gemeindeamt. Der Rohbericht ist fertig. Die Arbeitsgruppe bespricht, bearbeitet und ergänzt den Bericht.
Das Konzept  wird von der Landesraumplanungsstelle
und vom Kinder- und Jugendanwalt durchgesehen und eine Stellungnahme wird von beiden Seiten erarbeitet.

06/2012
Das Spiel- und Freiraumkonzept kommt in die Gemeindevertretungssitzung.

 

Der Bericht zum Spiel- und Freiraumkonzept kann hier als pdf heruntergeladen werden.

 

05/2013
Alter Fußballplatz - Endbericht

Geißenpark - Endbericht

 







Kontakt

Gemeindeamt Satteins
Kirchstraße 15
T: 05524 / 8208
F: 05524 / 8208-16
gemeindesatteinsnet

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo - Fr: 8:00 - 12:00 Uhr
Nachmittags Mo - Do:
nach Vereinbarung

Wussten Sie, dass...

12.05.2017

... die neue Mountainbikekarte Walgau soeben erschienen und kostenlos im Gemeindeamt erhältlich ist? Das Mountainbikenetz im Walgau umfasst über 100km beschilderte...